8 Möglichkeiten, nicht arrogant zu sein und wie Vertrauen anders ist

Wenden Sie sich an einen Berater, um Ihre Arroganz zu verbessern. Einfach hier klicken um jetzt einen zu finden.

Sind Sie eine arrogante Person, die sich ändern möchte? Das wäre am sinnvollsten, da Sie diesen Artikel überhaupt lesen. Wir möchten Ihnen nur gratulieren und sagen :

Das ist wunderbar. Wirklich. Es braucht viel Zeit, um einen Mangel anzuerkennen und daran zu arbeiten, ihn zu korrigieren, damit Sie gesünder und glücklicher werden können.

Um dieses Problem wirklich zu bearbeiten und zu beheben, müssen wir verstehen, worüber wir genau sprechen und was es zu einem solchen Problem macht.

Was ist Arroganz?

Beginnen wir mit einer Wörterbuchdefinition.

Arroganz - Der Zustand, arrogant zu sein. Ein übertriebenes Gefühl für die eigene Wichtigkeit oder Fähigkeit zu haben oder zu offenbaren.

Eine arrogante Person wird denken, dass sie es am besten weiß oder am besten ist. Sie hat möglicherweise das Gefühl, dass andere Menschen einfach nicht das tun können, was sie mit demselben Erfolg tun.

Ihre Wahrnehmung ist in der Regel, dass ihre Weltanschauung überlegen und korrekt ist, und es fällt ihnen oft schwer, sie in Frage zu stellen. Herausforderungen an diese Weltanschauung können sie extrem verärgern.

Arroganz selbst hat keine einzige Ursache. Sie kann von einer Person herrühren, die äußerst erfolgreich war, ein schlechtes Selbstwertgefühl und Selbstwertgefühl hat oder die einer Genehmigung bedarf. Sie kann auch das Ergebnis einer schlechten Beziehungsdynamik seinmit einem Elternteil als Kind, wo das Kind manipuliert wurde, um die Liebe und Aufmerksamkeit seiner Eltern zu verdienen.

Die arrogante Person hat möglicherweise das Gefühl, dass sie perfekt und anderen Menschen überlegen sein muss, um zu zeigen, dass sie es wert ist.

Sie können sich in ein Denkmuster zwingen, in dem sie es am besten wissen müssen, weil ihnen diese anderen Dinge gelungen sind. Andere Weltanschauungen und Perspektiven sind nicht unbedingt wesentlich, weil sie nicht genug über die Lebenserfahrungen anderer Menschen nachdenken.

Für einige ist Arroganz ein Abwehrmechanismus in einer Gesellschaft, der sich mehr darum kümmert, was Sie dafür tun können, als darum, wer Sie tatsächlich sind. Die Fassade der Überlegenheit soll die Rüstung sein, die die Person vor Kritik und Angriffen von außen schütztAlles in allem, wenn ich es besser weiß als du, warum sollte es mich interessieren, was du über mich denkst oder was ich getan habe?

Was die arrogante Person nicht merkt, ist, dass niemand perfekt ist. Niemand hat alle Antworten. Niemand kann oder muss alles wissen.

Jeder hat von Zeit zu Zeit Fehler, Mängel und Probleme mit Dingen. Das macht niemanden zu einem geringeren Menschen. Das ist nur das Leben.

Was ist der Unterschied zwischen Arroganz und Selbstvertrauen?

Ein Wort - Demut.

Demut - eine bescheidene oder geringe Sicht auf die eigene Bedeutung; Demut.

Es ist die Fähigkeit zu akzeptieren, dass Sie sich irren können, dass andere Menschen in einigen Dingen besser sind als Sie, dass Sie fehlerhaft sind und Fehler machen können.

Eine selbstbewusste Person mag denken, dass sie die beste Person für den Job ist, aber sie ist auch bereit, andere Leute anzuhören oder ihr Wissen zu nutzen, um Ergebnisse zu erzielen.

Eine selbstbewusste Person kann zugeben, wenn sie sich irrt, und sich entschuldigen. Das fühlt sich auch nicht immer gut an. Manchmal ist es peinlich oder verletzend, zugeben zu müssen, wenn Sie sich irren. Es ist nur ein Teil der Kosten für Unrecht und BesserungWelche Zäune auch immer repariert werden müssen.

Glücklicherweise werden lohnende Menschen - die Art von Menschen, die Sie wahrscheinlich in Ihrem Leben wollen werden - das sehen und respektieren.

Giftige und zerstörerische Menschen betrachten eine Entschuldigung oder ein Unrecht oft als eine Schwäche, die ausgenutzt werden muss. Dies ist etwas, dessen Sie sich bewusst sein sollten und auf das Sie vorbereitet sein sollten, falls es Ihnen auf Ihrem Weg des Selbstwachstums passieren sollte.

Der beste Weg, damit umzugehen, besteht darin, feste Grenzen zu haben, die Sie durchsetzen. Es ist in Ordnung, Verantwortung und die Auswirkungen einer schlechten Wahl zu übernehmen. Es ist nicht in Ordnung, andere ihre Verantwortung und Schuld auf Sie übertragen zu lassen.

Vertrauen selbst ist nicht schlecht. Es ist gut, sich auf Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verlassen. Arroganz führt jedoch häufig zu Überbewusstsein. Es entstehen blinde Flecken, in denen Sie möglicherweise Ihre eigenen Mängel oder schlechten Entscheidungen nicht erkennen können.

Wie höre ich auf, arrogant zu sein?

Der Veränderungsprozess ist nicht einfach. Wenn Sie lange Zeit arrogant waren, müssen Sie viele Wahrnehmungen ansprechen und neu verkabeln.

Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist! Es erfordert nur regelmäßige Anstrengungen, von Zeit zu Zeit Fehler zu machen und es dann erneut zu versuchen.

Es wird Zeiten geben, in denen Sie auf Ihrer Reise der Selbstverbesserung ausrutschen, aber das ist in Ordnung. Es ist nicht nur nicht das Ende der Welt, sondern auch ein erwarteter Teil der Reise!

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie beginnen können, Ihre Wahrnehmung zu verändern.

1. Gib zu, wenn du falsch liegst.

Ein großer Schritt in Richtung Demut besteht darin, zu akzeptieren und zuzugeben, wenn Sie sich irren. Wenn Sie einen Fehler machen, versuchen Sie nicht, die Verantwortung zu vermeidenTu so, als wäre es nicht passiert. Besitze es. Sag dir und den Betroffenen: „Mir ist klar, dass ich falsch liege und ich möchte es richtig machen. Was kann ich tun, um das zu beheben?“

2. Lerne über dich selbst zu lachen.

Jeder hat Fehler und Macken. Manchmal sind sie lustig. Manchmal machen wir dumme Dinge aus Versehen oder wegen einer Persönlichkeit, die wir haben. All diese Dinge sind in Ordnung.

Wenn Sie in der Lage sind, über sich selbst zu lachen und diese Macken nicht so ernst zu nehmen, können Sie Ihr Gefühl des Überbewusstseins verringern. Außerdem gibt es viele Menschen, die sich gegenseitig spielerisch schwer machen. Stellen Sie nur sicher, dass es nicht gemein oder gemein istum dich zu verletzen.

Der zusätzliche Vorteil des Lernens, über sich selbst zu lachen, besteht darin, dass Sie Menschen, die Ihre Fehler oder Macken als Mittel nutzen, um Ihnen Schaden zuzufügen, die Macht entziehen. Sie können einen abfälligen, verletzenden Kommentar abgeben, der bei Ihnen den ganzen Schlag verliertIch kann nur mit den Schultern zucken und darüber lachen. Die meisten Leute sind es nicht wert, sich darüber aufzuregen.

3. Gönnen Sie sich mehr Freundlichkeit.

Arroganz kann ein Nebenprodukt des Bedürfnisses sein, sich als der Beste zu fühlen. Aber Sie sind nicht der Beste, nicht bei allem. Sie mögen großartig sein, aber Sie sind nicht der Beste. Es gibt immer jemanden, der besser ist.Erinnern Sie sich daran, dass es in Ordnung ist, nicht der Beste zu sein.

Sie dürfen arbeitsfreie Tage haben, damit die Dinge nicht richtig laufen, Sie verletzt werden, Ruhe und Entspannung brauchen. Verbringen Sie Ihre Zeit nicht damit, sich selbst zu verprügeln, wenn Sie nicht der Beste sind. Erinnern Sie sich daran, dass es so istokay, nicht immer perfekt zu sein.

4. Verbringen Sie weniger Zeit damit, sich Sorgen zu machen, ob Sie Recht haben.

Arrogante Menschen neigen dazu zu glauben, dass sie die meiste Zeit Recht haben, dass ihre Wahrheit die einzige Wahrheit ist, die zählt. In Wirklichkeit gibt es normalerweise viele Wahrheiten mit unterschiedlichen Facetten von Informationen. Was Sie glauben, kann wahr sein, aber nur teilweise wahroder wahr ohne den richtigen Kontext.

Sie müssen nicht immer Recht haben. Und Sie werden es wahrscheinlich nicht sein. Sie haben sich wahrscheinlich mehr geirrt, als Sie denken, aber Arroganz macht uns blind für unsere eigenen Mängel.

Lassen Sie andere Menschen Recht haben. Nicht jede Schlacht ist es wert, gekämpft zu werden. Manchmal muss man nur lächeln und die Dinge loslassen.

5. Lassen Sie andere Leute die Führung übernehmen.

Eine hervorragende Möglichkeit, Demut zu üben, besteht darin, unter einer anderen Person oder als weniger dominantes Mitglied eines Teams zu dienen. Folgen Sie ihrem Beispiel und lassen Sie sie jede Aufgabe erfüllen, die ihnen zur Verfügung steht, damit Sie selbst sehen können, was andere Menschen bekommen könnenErgebnisse.

Machen Sie keine Vorschläge, es sei denn, Sie müssen. Und wenn Sie Vorschläge machen, lassen Sie sie abschießen, wenn der Lead nicht glaubt, dass das klappt. Es ist in Ordnung, wenn dies nicht der Fall ist.

Seien Sie nicht überrascht, wenn sich dies sehr unangenehm anfühlt. Es ist schwierig, die Kontrolle aufzugeben, wenn Sie das Gefühl haben, Dinge selbst tun zu müssen, damit sie sich als richtig herausstellen.

6. Bitten Sie andere Personen um Hilfe.

Eine andere Person um Hilfe zu bitten ist eine andere Möglichkeit, Arroganz zu entschärfen und Demut zu fördern. Indem Sie um Hilfe bitten, zeigen Sie, dass diese andere Person möglicherweise einen besseren Weg kennt, um das zu erreichen, woran Sie arbeiten.

Es geht darauf zurück, dass andere Personen die Führung in Angelegenheiten übernehmen, die möglicherweise nicht Ihre Spezialität sind. Und danken Sie der Person und geben Sie ihnen Anerkennung, wenn sie fällig ist.

7. Bieten Sie aussagekräftige, realistische Komplimente an.

Suchen Sie nach Gründen, um die anderen Menschen um Sie herum aufzubauen. Wenn sie einen großartigen Job machen, sagen Sie ihnen das. Wenn Sie von dem, was sie tun, beeindruckt sind, lassen Sie es sie wissen. Sehen ihre Haare großartig aus?sie sind eine bissige Kommode? Magst du das, was sie getan haben? Sag es ihnen! Das wird dir die Gewohnheit geben, dich weniger auf das zu konzentrieren, was dich großartig macht, als vielmehr auf das, was andere Leute auch großartig macht.

8. Seien Sie respektvoll gegenüber anderen Menschen, unabhängig von ihrer Station.

Dies ist eine schwierige Frage. Es ist leicht, in einen Kreislauf des Denkens zu geraten, dass eine Person nur aufgrund ihrer eigenen Entscheidungen dort ist, wo sie sich im Leben befindet. Es kann verlockend sein zu denken, dass die Person, mit der Sie es zu tun haben, dies tun solltehabe es genauso gut gemacht wie du, aber du kennst ihre Umstände oder ihre Geschichte nicht.

Einige Leute machen alles richtig und schaffen es immer noch nicht, weiterzukommen. Nicht jeder kann gewinnen. Und manchmal liegt es am Glück und an Umständen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen. Versuchen Sie zu vermeiden, andere Leute zu beurteilen, die nicht so erfolgreich sind oder nichtkonnte erfolgreich sein, was sie versucht haben.

*

Der Prozess des Wechsels von einer arroganten Person zu einer mitfühlenderen, bescheideneren Person ist eine lange Reise, die einige Wendungen mit sich bringen wird. Es gibt eine Menge Arbeit, die Sie selbst erledigen können, aber Sie werden sie vielleicht findendass du auf dem Weg stolperst.

Dies ist ein ausgezeichneter Grund dafür suchen Sie die Unterstützung eines zertifizierten Beraters um herauszufinden, warum Sie arrogant sind, und das zu beheben. Sobald Sie das behoben haben, wird es viel einfacher, Ihre Perspektive und Ihr Weltbild anzupassen.

Das könnte dir auch gefallen :

Diese Seite enthält Affiliate-Links. Ich erhalte eine Provision, wenn Sie nach dem Klicken etwas kaufen.