11 wichtige Tipps, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Leben nirgendwohin führt

Wenden Sie sich an einen Lebensberater, um Änderungen in Ihrem Leben vorzunehmen, damit Sie das Gefühl haben, irgendwohin zu gehen. Einfach hier klicken um jetzt einen zu finden.

Fühlt es sich an, als würde dein Leben nirgendwo hingehen?

Scheint alles, was Sie tun, zu arbeiten, zu essen, zu schlafen, zu wiederholen?

Bist du gelangweilt von der Monotonie?

Du bist nicht allein. Fast jeder fühlt sich irgendwann so; er steckt in einer Furcht vor Gleichheit und Apathie.

Aber Sie haben es in sich, dies zu ändern. Sie können eine neue Richtung im Leben entdecken und diese einschlagen.

So geht's.

1. Schätzen Sie, wie weit Sie bereits gekommen sind.

Der erste Schritt bei der Bekämpfung des Gedankens, dass Ihr Leben nirgendwohin führt, besteht darin, tatsächlich zu erkennen, wie weit Sie bereits gekommen sind.

Wenn Sie auf Ihre Vergangenheit zurückblicken - und nicht nur auf die nahe Vergangenheit, sondern auch auf die Vergangenheit -, werden Sie feststellen, dass das Leben, das Sie jetzt führen, anders ist als früher.

Die einzige Schlussfolgerung, die Sie möglicherweise ziehen können, ist, dass Ihr Leben nicht vollständig statisch, stationär und unverändert war. Sie gehen irgendwohin. Sie entwickeln sich, verändern sich, wachsen.

Auch wenn sich Ihr Leben momentan ziemlich repetitiv anfühlt, wird es nicht für immer so sein.

Sie sehen, das Leben besteht in der Regel aus einer Reihe relativ langer Stabilitätsperioden, die von Zeit zu Zeit durch eine kürzere Veränderungsperiode unterbrochen werden.

Als Kind gehen Sie viele Jahre zur Schule, nur damit diese Konstanz plötzlich endet. Sie können dann auf ein College und eine Universität gehen, wo die Dinge sehr unterschiedlich sind, oder Sie gehen direkt in die Arbeitswelt, in der das Leben noch anders istimmer noch.

Möglicherweise bleiben Sie lange in einem Job, aber es ist wahrscheinlicher, dass Sie im Laufe der Jahre eine beliebige Anzahl von Jobs haben. Diese Änderungen in Position und / oder Unternehmen treten zwischen Zeiten auf, in denen in Ihrem Arbeitsleben nicht viel passiert.

Dann gibt es die Themen Liebe, Romantik und Familie. Neue Partner, lange Beziehungen, Zeiten des Alleinseins, Heiraten, Zusammenziehen, Kinder haben ... all dies sind Anzeichen dafür, dass Ihr Leben irgendwohin führt.

Es ist nur so, dass Jahre vergehen können, ohne dass eine dieser großen Veränderungen im Leben stattfindet. Dann haben Sie vielleicht das Gefühl, dass Ihr Leben nirgendwohin führt.

2. Fragen Sie, wie Ihr Leben aussehen soll.

Nachdem Sie auf die Vergangenheit zurückgeschaut haben, wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit der Zukunft zu und stellen Sie sich ein Leben vor, mit dem Sie größtenteils glücklich und zufrieden wären.

Wo bist du? Mit wem bist du zusammen? Welchen Job hast du? Wofür verbringst du deine Zeit? Wofür gibst du dein Geld aus?

Vielleicht lebst du in einer Großstadt, bist mit einem langjährigen Partner zusammen, arbeitest einen Job, den du magst, verbringst deine Wochenenden mit Sport oder tauchst in Kunst und Kultur ein, du sparst, um regelmäßig Urlaub zu machen und Ausflüge zu machen.

Oder vielleicht sieht Ihr ideales Leben etwas anders aus.

Setzen Sie sich und denken Sie sorgfältig über das Leben vor Ihnen nach. Wie soll es aussehen?

Aber geraten Sie nicht in die Falle, sich vorzustellen, wie das Leben Ihrer Meinung nach aussehen sollte, basierend auf den Erwartungen anderer oder der Gesellschaft insgesamt. Wenn Sie etwas ganz anderes als die „Norm“ tun möchten, dann tun Sie es - das ist IhreLeben doch.

Und denken Sie nicht, dass Sie diese Vision Ihrer Zukunft nicht ändern können, während Sie weiterhin eine Richtung in Ihrem Leben entwickeln. Nichts bleibt mehr gleich - nicht die Welt, nicht die Wirtschaft, nicht Sie, nicht Ihre Wünsche undwünscht sich.

Bleiben Sie flexibel und offen für sich bietende Chancen oder unterschiedliche Lebensperspektiven.

3. Fragen Sie, was in Ihrem Leben fehlt.

Mit Blick auf die Zukunft ist es Zeit, sich Ihre aktuelle Situation anzusehen und herauszufinden, was Ihnen derzeit fehlt.

Womit sind Sie unzufrieden? Was hat Sie in den letzten Jahren so sehr an Ihrem Leben enttäuscht? Warum haben Sie das Gefühl, dass Ihr Leben nirgendwohin führt?

Bist du nur gelangweilt von allem?

Findest du das alles zu stressig?

Haben sich Ihre Beziehungen zu anderen verschlechtert?

Bringen dir deine Hobbys keine Freude mehr?

Dieser Ansatz mag sich ziemlich negativ anfühlen, aber es ist wichtig, eine Bestandsaufnahme darüber zu machen, wo und wer Sie gerade sind, wenn Sie Ihre Situation verbessern möchten.

4. Setzen Sie sich einige Ziele.

Mit einem klareren Bild davon, wo Sie sind und wo Sie sein möchten, ist es Zeit, diese Lücke zu schließen.

Und diese Brücke ist um Ziele gebaut.

Ziele helfen Ihnen, von A nach B zu gelangen. Sie bilden den Rahmen für die Änderungen, die Sie im Leben vornehmen möchten.

Nehmen Sie also das zukünftige Leben, das Sie sich im zweiten Punkt so klar vorgestellt haben, und verwandeln Sie es in eine Reihe großer, langfristiger Ziele.

Sie möchten eine Wohnung in der Stadt kaufen. Das ist ein Ziel.

Sie möchten in einer gesunden und liebevollen Beziehung sein. Das ist ein Ziel.

Jeder wichtige Aspekt dieses Lebens wird zu einem langfristigen Ziel.

Aber wenn die Lücke zwischen dem Ort, an dem Sie sich gerade befinden, und dem Ort, an dem Sie sein möchten, groß ist, können Sie sie nicht auf einmal überspringen.

Hier kommen mittelfristige und kurzfristige Ziele ins Spiel.

Stellen Sie sich diese als Trittsteine ​​vor, die Sie nacheinander gehen müssen, bis Sie das große Ziel am Ende des Pfades erreichen.

Sie möchten diesen Traumjob, den Sie genießen und der sich auszahlt? Möglicherweise müssen Sie weitere Qualifikationen erwerben, genügend Erfahrung sammeln und im Laufe der Zeit mehrere verwandte Jobs bearbeiten, um ein umfassendes Verständnis der Branche zu erhalten. Möglicherweise müssen Sie sogar umziehendorthin, wo viele dieser Jobs angesiedelt sind.

Sie möchten ein Haus kaufen? Dazu müssen Sie für eine Kaution sparen, was bedeuten kann, dass Sie für eine Weile wieder bei Ihren Eltern einziehen. Sie können sich dazu verpflichten, einen Betrag von X pro Monat zu sparen, was wahrscheinlich einige Opfer in Bezug auf Ihre Kosten mit sich bringtsoziales Leben und damit verbundene Ausgaben. Möglicherweise müssen Sie auf einer niedrigeren, billigeren Stufe der Wohnleiter beginnen, bevor Sie sich zu einem Ort hocharbeiten, den Sie wollen, wo Sie wollen.

Was auch immer Sie in Zukunft sehen werden, zerlegen Sie es in kleinere, mundgerechte Stücke, an denen Sie Stück für Stück arbeiten können.

Ziele sind eines der wichtigsten Gegenmittel für ein Leben, das nirgendwohin führt. Sie definieren buchstäblich, wohin Ihr Leben führt oder zumindest in welche Richtung Sie reisen möchten.

5. Entwickeln Sie positive Gewohnheiten, die Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen.

Noch kleiner als die kleinsten Ziele sind Gewohnheiten. Sie sind die Dinge, die Sie Tag für Tag tun, oft ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein.

Und die Tatsache, dass Sie sie so oft ausführen, macht sie zu einem so mächtigen Werkzeug, um Ihre Ziele zu erreichen und Ihr Leben zu verändern. Es ist der zusammengesetzte Effekt so vieler kleiner Aktionen, die zu so großen Ergebnissen führen.

Nehmen wir an, eines Ihrer langfristigen Ziele ist es, 50 Pfund abzunehmen, weil Sie wissen, dass Sie übergewichtig sind und sich gesünder fühlen möchten.

Nehmen wir jetzt an, dass eine Ihrer aktuellen Gewohnheiten darin besteht, einen Snack mit Pommes oder Schokolade zu sich zu nehmen, wenn Sie Benzin nachfüllen. Wenn Sie diese Gewohnheit ändern können, um stattdessen einen Apfel, eine Orange oder eine Banane aufzunehmen, sind Sie 'Ich werde im Laufe der Zeit viele kleine Schritte in Richtung Ihres Ziels machen.

Wenn Sie neue Leute kennenlernen und neue Freunde finden möchten, können Sie sich angewöhnen, sich den Namen einer Person zu merken und sie damit zu begrüßen. Auf diese Weise denken sie positiver über Sie und die Wahrscheinlichkeit, dass sie Freunde werden, steigt.

Sehen Sie sich Ihr tägliches Leben an und bestimmen Sie alle Ihre wichtigsten Gewohnheiten. Prüfen Sie dann, ob diese angepasst oder beseitigt werden müssen, damit Sie eine bessere Chance haben, Ihre großen Lebensziele zu erreichen.

Wenn Sie die richtigen Gewohnheiten anwenden, können Sie die Dynamik aufbauen und aufrechterhalten, da sie so regelmäßig durchgeführt werden. Unterschätzen Sie daher nicht ihre Bedeutung.

6. Sei dankbar für die guten Dinge in deinem Leben.

Auch wenn es so aussieht, als würde Ihr Leben nirgendwohin führen, wird es zweifellos Dinge geben, die Ihnen Spaß machen.

Sie werden diese Dinge im Moment vielleicht nicht ganz zu schätzen wissen, aber wenn Sie lernen können, wirklich dankbar dafür zu sein, wird es Ihnen helfen, sich positiver in Ihrem Leben zu fühlen.

Wie oben erwähnt, wird es lange Zeiträume geben, in denen sich in Ihrem Leben nicht viel ändert, und obwohl Veränderungen aufregend und erfrischend sein können, ist es wichtig, sie nicht zu übersehen. die einfachen Dinge im Leben .

Getränke mit Freunden, ein Familientag im Zoo, Genießen der Frühlingsblumen in Ihrem Garten, sogar die Freude, eine Serie auf Netflix zu spielen - sicher, sie passen vielleicht nicht ganz zu den größeren Momenten im Leben, aber sie sind es immer nochAngelegenheit.

Regelmäßige Dankbarkeit hält Gefühle der Knappheit und Sehnsucht in Schach. Anstatt alles zu sehen, was Sie nicht haben und ein Leben, das nirgendwohin führt, sehen Sie all die wunderbaren Dinge, die Sie haben, ein Leben, das sich auf seine eigene Weise erfüllt.

Schauen Sie also genau hin und fühlen Sie und zeigen Sie bei jeder Gelegenheit Dankbarkeit.

7. Lebe das Leben im gegenwärtigen Moment.

In diesem Moment sind Sie möglicherweise darauf fixiert, ein anderes Leben zu führen - eines, das aufregender und angenehmer ist als das, das Sie jetzt führen.

Aber diese Fixierung bedeutet, dass Sie nicht alles, was gerade passiert, überall um Sie herum vollständig umarmen.

Diese Denkweise und Konzentration stiehlt die Lebendigkeit des gegenwärtigen Augenblicks. Sie trübt Ihre Sinne und lässt alles ein bisschen weniger erstaunlich und ein bisschen mehr erscheinen… meh!

Die Wahrheit ist, dass ein Leben, das im gegenwärtigen Moment gelebt wird, nirgendwo hingehen muss. Es ist genug.

Sie machen sich keine Sorgen mehr darüber, was Sie mit Ihrem Leben anfangen sollen, weil Sie völlig damit beschäftigt sind, es zu leben.

Um zu erfahren, wie es geht, lesen Sie unseren Artikel zu diesem Thema : Wie man im gegenwärtigen Moment lebt

8. Hören Sie auf, Ihr Leben mit dem Leben anderer zu vergleichen.

Möglicherweise haben Sie das Gefühl, still zu stehen und Ihr Leben führt nirgendwo hin, weil sich Menschen in Ihrer Nähe befinden, deren Leben sich so schnell zu bewegen scheint.

Sie können sich verbinden, neue Jobs beginnen, umziehen, heiraten, Kinder haben oder etwas ganz anderes - während sich Ihr Leben kaum ändert.

Es kann sich anfühlen, als würden Sie zurückgelassen.

Aber es ist erwähnenswert, dass große Veränderungen zwischen längeren Stabilitätsperioden eintreten. Wenn also jemand gerade viele lebensverändernde Ereignisse durchläuft, ist es wahrscheinlich, dass sich die Dinge in naher Zukunft für ihn beruhigen werden.

Und nur weil Ihr Leben jetzt geregelt ist, heißt das nicht, dass keine großen Veränderungen auf dem Weg sind - besonders jetzt, wo Sie sich feste Ziele gesetzt haben.

Also hören Sie bitte auf, Ihr Leben mit dem Leben anderer zu vergleichen.

Das Leben ist keine Rasse; das Leben ist eine Reise. Und Ihre Reise führt Sie zu verschiedenen Orten zu den Reisen Ihres Freundes, Ihres Geschwisters, Ihres Kollegen und aller anderen.

Diese Fahrten gehen manchmal schnell und manchmal langsam, aber die Geschwindigkeit spielt keine Rolle. Einige Dinge sind dringend, die meisten jedoch nicht, und mehr werden ohnehin am besten in gemächlicherem Tempo genossen.

9. Hören Sie auf, Druck auf sich selbst auszuüben.

Sie haben vielleicht das Gefühl, dass Ihr Leben nirgendwohin führt, weil Sie glauben, dass Sie einen klaren und offensichtlichen Zweck haben sollten; ein Gefühl dafür, was Sie tun sollten und wie Sie leben sollten.

Sie können, wie viele andere Menschen auch, viel Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken. was ist der Sinn des Lebens .

Das große Problem bei dieser ständigen Suche nach einem Leitprinzip ist jedoch, dass Sie unter großen Druck geraten.

Wenn Sie glauben, dass das Leben einen bestimmten Punkt hat, müssen Sie das Gefühl haben, dass Ihrem Leben etwas fehlt, was auch immer dieser Punkt ist.

Wer sagt, dass Sie X, Y oder Z erreichen müssen, damit Ihr Leben etwas bedeutet?

Wer sagt, dass Sie eine bestimmte Person sein und auf eine bestimmte Weise leben müssen?

Die Antwort: niemand.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Leben ein bisschen gleich ist und nicht wirklich das, was Sie sich erhofft hatten, ist das eine Sache. Es ist eine andere Sache, einige große Erwartungen an ein sich ständig veränderndes Leben voller mystischer Elemente zu haben, die als Zweck bezeichnet werden.

Wie wir festgestellt haben, funktioniert das Leben nicht so.

Entspannen Sie sich und hören Sie auf zu fordern, ein Leben zu führen, das für immer erfüllend und niemals langweilig ist.

10. Übernehmen Sie Verantwortung für Ihr Leben.

Auf der anderen Seite ist es wichtig, Verantwortung für Ihr Leben zu übernehmen, um keinen Druck auf sich selbst auszuüben.

Während Sie nicht Ihr ganzes Leben kontrollieren können, können Sie viel kontrollieren.

In erster Linie haben Sie eine gewisse Kontrolle über Ihre emotionale Reaktion auf die Situationen, in denen Sie sich befinden - einschließlich der Situation, in der Sie das Gefühl haben, dass Ihr Leben nirgendwohin führt.

Dies ist eine Emotion, die in Frage gestellt werden kann, und einige der anderen Punkte in diesem Artikel sollten Ihnen dabei helfen.

Sie können auch dafür verantwortlich sein, die Anstrengungen zu unternehmen, um die Ziele zu erreichen, von denen wir zuvor gesprochen haben.

Verantwortung ist wichtig und es ist ermächtigend. Wenn Sie erkennen, dass Sie ein großes Mitspracherecht beim Ausgang einer Situation und in Ihrem weiteren Leben haben, bekommen Sie ein Gefühl für die Kraft, die in Ihren Händen liegt.

Das kann anfangs etwas entmutigend sein, ist aber auch motivierend, weil Sie erkennen, dass Sie in Ihrem Leben kein Passagier mehr sind.

Verantwortung bedeutet, im Leben aufzutauchen und ein Schauspieler darin zu sein, nicht nur ein Zuschauer, der aus der Ferne zuschaut. Sie haben eine Rolle, Sie haben ein Mitspracherecht, Sie haben einen Einfluss, der über Ihre eigene Blase hinausgeht.

Sie sind wichtig. Ihr Leben und wie Sie es führen, ist wichtig. Wenn Sie dies verstehen, werden Sie einen Weg finden, die Veränderungen in Ihrem Leben vorzunehmen, die Sie dahin bringen, wo Sie sein möchten.

11. Arbeit mit einem Lebensberater.

In diesem Artikel gibt es viel zu verdauen und viele Schritte zu unternehmen. Es kann ein wenig entmutigend sein, die Reise zu beginnen.

Aber Sie müssen es nicht alleine tun. Vielleicht möchten Sie einen Verantwortungspartner in Betracht ziehen - einen Freund oder ein Familienmitglied, der auch ein Ziel hat, auf das er hinarbeitet, um sich gegenseitig zu unterstützen und sich gegenseitig zu pushen, wenn einer oderihr beide lenkt den Blick vom Ball ab.

Alternativ können Sie sich an einen Lebensberater wenden, der über das Fachwissen und die Erfahrung verfügt, um herauszufinden, welchen Weg Sie einschlagen möchten, und Sie dann auf diesem Weg zu begleiten.

Sie werden Sie zur Rechenschaft ziehen und gleichzeitig sicherstellen, dass Sie sich in einem Tempo bewegen, das zu Ihnen passt und in eine Richtung, in der Sie sich wohl fühlen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie dies verfolgen möchten, hier klicken um einen Lebensberater in Ihrer Nähe zu finden oder einen, der bequem von zu Hause aus virtuell mit Ihnen zusammenarbeiten kann.

Das könnte dir auch gefallen :

Diese Seite enthält Affiliate-Links. Ich erhalte eine Provision, wenn Sie nach dem Klicken etwas kaufen.